Skip to main content

Punkten zur Premiere

KERSBACHTAL – Die Bolzers trafen bei ihrer Freiluftpremiere in der Division II auf die Mannschaft der AC Espanyol Polska II. Bei dieser ersten Gelegenheit fuhren die Bolzers sogleich den ersten Punkt (2:2) ein.

Zu Spielbeginn starteten die Bolzers wie die Feuerwehr (Kons). Vor dem Polska Tor brannte es lichterloh. Trotzdem wollte der Ball nicht ins Netz. Der starke Schlussmann der Polska schaffte es seine Ruhe auf das Spiel seiner Mannschaft zu übertragen. Polska störte die Bolzers früh im Aufbau und schaffte es so die eigene Defensive zu entlasten. Als das Spiel sich mehr und mehr ausgeglichen gestaltete, kamen die Polska zu einem Doppelschlag (0:2). Der aufmerksame Torhüter der Bolzers, Moe, war bei beiden Treffern chancenlos. Die Polska pressten weiter und ließen den Bolzers so Platz zum Kontern. Diese Gelegenheiten wurden nicht konzentriert genug zu Ende gespielt und Polska konnte immer wieder zur Ecke klären. In den folgenden Standardsituationen waren die Bolzers stets gefährlich. Bei einer Ecke stieg Freddy im Zentrum in die Luft und köpfte das Leder zum 1:2 Anschlusstreffer ein. Die Bolzers hatten Blut geleckt und spielten auf den Ausgleich. Der Halbzeitpfiff erlöste Polska aus der Druckphase der Bolzers.

Die Bolzers begannen die zweite Halbzeit organisiert und hatten ihre Anfangsnervosität abgelegt. Polska kam erholt aus der Kabine und betrieb einen hohen läuferischen Aufwand, um das Spiel in die Hand zunehmen. Immer wieder wurde Moe von Rückpässen unter Druck gebracht, aber der Schlussmann konnte alle Situationen souverän klären. Als die ersten Kräfte bei Polska verflogen waren, agierten sie mit einem hoch stehenden Sturm und einer tief stehenden Abwehr. Dadurch hatten die Bolzers Raum im Mittelfeld zu kombinieren. Kons schaffte es sich zentral durchzusetzen und erzielte den Ausgleich (2:2). Polska stellte um auf einen zentralen Stürmer, der auf Konter lauert und durch sein Spiel ohne Ball zwei Bolzers defensiv band. Trotzdem hatten die Bolzers einen besseren Zugriff und spielten sich vor dem Tor der Polska in einen Rausch. Auch beste Gelegenheiten (Stefan, mittlerweile angeschlagen) konnte der Torhüter der Polska entschärfen. In diesem Rausch ging jede taktische Ordnung der Bolzers verloren. Kurz vor Spielende vergab Polska noch eine drei gegen eins Konterchance.

Die Bolzers haben in ihrem ersten Spiel gleich gepunktet. Sie holten einen 0:2 Rückstand auf und waren drauf und dran das Spiel zu drehen. Dennoch kann man mit dem Unentschieden zufrieden sein, da man zu Spielende ein hohes Risiko eingegangen ist.

Die Bolzers danken Polska für ein fair geführtes Spiel.

Spielerkader: Moe (Tor), Bene, Freddy, Goran, Kons, Ralf, Stefan, Sven.

Einmal Bolzer, immer Bolzer!

Bene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.