Skip to main content
f2e0fbd61f35e1bdaebafcff52d55c25

Gerechte Punkteteilung im vierten Ligaspiel

KERSBACHTAL – 23.05.2015 – Wie schon am ersten Spieltag mussten sich die Franken Bolzers auch vergangenen Samstag mit einem Unentschieden (2:2 gegen den UFC Ellingen) zufrieden geben.

Dabei begann das Spiel, das auf dem Platz des SV Kersbachtal ausgetragen wurde, aus Sicht der Bolzers nahezu optimal. Vom Start weg übernahm die Mannschaft in den lila-blauen Trikots die Initiative und drängte den UFC Ellingen in die Defensive und so dauerte es nicht lange, bis der Ball erstmals im Netz der Gäste zappelte. Eine wunderschöne Kombination über Nico und Chris schloss Kons in der vierten Spielminute mit einem Flachschuss zum 1:0 ab. Auch in der Folgezeit kamen die Bolzers zu aussichtsreichen Chancen, die sie allerdings allesamt ungenutzt ließen. So gelang es beispielsweise Ralf nach einer Ecke nicht, den Ball vollends unter Kontrolle bringen. Der Schuss aus 2 Metern landete in den Armen des Ellinger Torhüters.

In der 20. Minute bewahrheitete sich dann die alte Fußballerweisheit „Wer vorne die Dinger nicht macht, bekommt sie hinten rein!“. Trotz aller Rufe von Torhüter Jan, der auch bei diesem Spiel wieder überragender Rückhalt seiner Mannschaft war, deckte Ralf während des ersten Eckballs des UFC Ellingens nicht den kurzen Pfosten ab. Diese Unaufmerksamkeit nutzte Besler und verwandelte eben jene Ecke direkt zum – zu diesem Zeitpunkt glücklichen – 1:1 für die Gäste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bot sich den wenigen Zuschauern dann ein vollkommen anderes Bild als in der ersten 30 Minuten: Die Spieler des UFC Ellingen kamen topmotiviert aus der Pause und drängten vom Wiederanpfiff an auf die Führung. Diese gelang ihnen dann bereits nach wenigen Minuten. Gleich in mehreren engen Situationen hintereinander kamen die Spieler der Bolzers den berühmten „Tick“ zu spät, was letztlich damit endete, dass Martin den Ball zum 1:2 in Jans Gehäuse versenken konnte. Fortan wurde die Partie körperbetonter. Beide Teams drängten auf weitere Treffer, sodass einige Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen waren. Die Abwehr um den unermüdlich rackernden Chris sowie Nico, der nicht nur aufgrund seiner Abgeklärtheit mal wieder strategischer Mittelpunkt im Spiel der Lilablauen war, hielt jedoch auf Bolzersseite stand. Den offensiven Höhepunkt der zweiten Halbzeit bildete aus Bolzers-Sicht ein Solo von Goran, der vier Mann aussteigen ließ, letztlich aber am gegnerischen Torhüter scheiterte. Wenige Minuten später hatten die Ellinger gleich zweimal Glück: Zunächst gelang es keinem der Feldspieler einen weiten Abschlag von Jan zu berühren, sodass der lange Ball direkt an den Pfosten des gegnerischen Gehäuses (!) klatschte. Wenig später senkte sich eine Flanke (Ralf auf Andre) gefährlich auf das Tor der Ellinger – doch der überraschte Torhüter der Gäste konnte die Kugel geradeso noch ins Toraus befördern. Der Sonntagsschuss zum 1:1 wurde also zu Leidwesen der Bolzers nicht durch einen Sonntagsschuss auf der anderen Seite ausgeglichen.

Kurz vor Schluss kam es dann aber doch noch zum – alles in allem: verdienten – Ausgleichstreffer: Kons setzte sich mittig gegen mehrere Gegner offensiv durch und dribbelte aufs Tor zu. Wenige Meter vor dem Tor ließ dann allerdings einer der Ellinger Abwehrspieler sein Bein stehen und stoppte damit jäh die Angriffsbemühungen des Bolzers. Die Verantwortung für den hierauf fälligen Neunmeter übernahm Nico. Er lief kurz an und versenkte den Ball souverän zum 2:2-Ausgleich (54. Minute). Trotz verbissener Bemühungen beider Mannschaften gelang keinem Team in den letzten Minuten ein Treffer, woraufhin es letztlich beim leistungsgerechten 2:2 blieb.

Bolzers: Jan, Nico, Chris, Goran, Ralf, Andre, Kons, Marco.

Ralf

IMG_2802

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.